Kautabak

Kautabak Snus

Der Kautabak, auch Snus genannt, kommt aus dem nordischen Teil Europas und findet hier in Europa immer mehr Anhnger. Das Snus ist ein Tabakkissen aus Zellulose oder anderen Teilen und enthlt Tabak, Wasser, Salz und Aromen. Das Nikotin wird hier ber die Mundschleimhute aufgenommen und kann eine Strke von bis zu 3 Zigaretten, wenn nicht mehr, haben, es gibt aber auch schwchere Sorten. Die Salze darin sorgen dafr, um den Stoff an den pH-Wert der Schleimhute anzupassen. Das Snus wird vor allem von Sportlern, wie Eishockeyspieler und E-Sportler, benutzt, um auch whrend des Spiels mit Nikotin versorgt zu sein. Allerdings steht das Snus auf der Beobachtungsliste der Welt-Anti-Doping-Agentur, da es die Entscheidungsgeschwindigkeit wohl positiv beeinflussen soll.

Weiterlesen

Seite 1 von 1 Artikel 1 - 6 von 6

Wie schdlich ist das Snus?

Viele Leute fragen sich, ob das Snus nicht genauso schdlich wie Zigaretten sei. Allerdings fallen durch das Snus viele schdliche Aspekte weg, da der Verbrennungsprozess vom Tabak fehlt. Somit werden viele Schadstoffe gar nicht erst freigesetzt. Der Wechsel der Zigarette zum Snus verringert die Gesundheitsrisiken um ein Vielfaches. Der rauchlose Konsum des Tabaks trgt nicht wesentlich zur Krebserkrankungen oder Herz-/Kreislauferkrankungen bei.

Anwendung Snus

Bei Beginn leicht auf das Tabakkissen kauen, aufpassen den Beutel nicht zu verletzen und dann unter der Oberlippe ruhen lassen. Dort bis zu 60 Minuten ruhen lassen, gelegentlich nach Bedarf erneut kauen. Bei nachlassender Wirkung das Snus entfernen und im Abfallfach der Packung entsorgen.